Monats-Archive: Februar 2014

Skandinavische Schönheit

Auf dem Genfer Automobilsalon enthüllte Volvo eine Kombi-Studie, die Hinweise auf den neuen Volvo XC90 liefert. Der folgt im Herbst 2014, mit ähnlich markanter Motorhaube, neu gestaltetem Kühlergrill und T-förmigen Tagfahrleuchten, ganz wie der Estate Conept. Das Heck des Volvo Estate Concept zitiert das Design des „Schneewittchensarg" aus den frühen 1970er Jahren. Der grosszügige Abstand…
Mehr lesen

Vom Fünf- zum Sechstürer

Mit dem Clubman Concept enthüllte Mini auf dem Automobilsalon in Genf 2014 ein neues Selbstverständnis der Marke für eine höhere Fahrzeugklasse, selbst wenn der Markenname anderes verheisst. 26 Zentimeter länger und knapp 17 Zentimeter breiter als ein aktueller Mini Clubman präsentiert sich das Concept gereift, cool und elegant. Hochwertige Details, viel Raum für Funktion und…
Mehr lesen

Kräftige Familien-Katze

Das Highlight für eilige Familienväter war auf dem Genfer Automobilsalon der 550 PS starke Sportkombi Jaguar XFR-S Sportbrake. Es muss ja nicht immer Audi sein. In 4,8 Sekunden sprintet der Sportbrake mit dem R-S im Namen auf 100 km/h und wird in seinem Vorwärtsdrang erst bei 300 km/h elektronisch begrenzt. Wie bei der Limousine baut…
Mehr lesen

Wasserstoff zum Träumen

Mit dem neuem Intrado Concept Car debütierte Hyundai auf dem Genfer Autosalon. Die SUV-Studie mit Brennstoffzelle aus der Hand von Peter Schreyer soll technisch neue Massstäbe setzen. Als Antrieb dient eine Wasserstoff-Brennstoffzelle, die sich aus dem Technik-Baukasten des ix35 Fuel Cell bedient. Die Rückleuchten sind ein absoluter Hingucker. Natürlich ist das Concept nicht seriennah, dazu…
Mehr lesen

Drilling mit Kulleraugen

Citroën präsentiert seine Version des neuen Kleinwagens aus der Kooperation von Toyota und PSA auf dem Genfer Salon mit runden Scheinwerfern und "Augenbrauen". Geschmacksache, wie Citroën die Leuchtengrafik an der Front des neuen C1 umgesetzt hat. Rein äusserlich und dank seinem optionalen Faltdach erinnert der kleine Franzose an den Fiat 500. Das lässt sich noch…
Mehr lesen

Aston für alle

Dank seiner neu gezeichneten Front erinnert der Ford Focus ähnlich wie der kleinere Fiesta ein wenig an die britische Nobelmarke Aston Martin. Ansonsten bleibt er ein klassischer Golf-Konkurrent. Die Gestaltung des Focus ist nun geschmeidiger als die des Vorgängers. Die neue Linienführung betrifft gleichermassen die Fliessheck-Variante wie den Kombi. Neben der unverkennbaren neuen Optik bringt…
Mehr lesen

Jeep auf Italienisch

Fiat zeigt auf dem Genfer Autosalon die beiden neuen Modellvarianten Panda Cross und Freemont Cross. Die beiden Allradler wurden mit der obligaten Offroad-Optik aufgewertet. Der Fiat Panda Cross steht auf der Panda 4x4 Basis mit erhöhter Bodenfreiheit und bekommt neue 185/65R15 Leichtmetallräder. Neue Schürzen vorn und hinten mit grossen integrierten Unterfahrschutzelementen vergrössern zudem den Böschungswinkel…
Mehr lesen

Fahrender Geburtstagskuchen

Der Land Rover Discovery XXV rollt zur 25-Jahr-Feier des klassischen Offroaders vom Stapel. Der erste "Disco" wurde 1989 lanciert und existiert heute in seiner vierten Modellgeneration. Klar, dass die Briten den Allradler im 25. Jahr seines Bestehens mit einem Sondermodell feiern. Auf dem Genfer Autosalon wurde der Discovery XXV erstmals enthüllt. Die römische 25 prangt…
Mehr lesen

Zweier ange”teast”

Der Mazda Hazumi Concept ist ein Geschmacksmuster für den kommenden Mazda 2 Kleinwagen. Der kommt noch dieses Jahr, und praktisch unverändert. Auf dem Genfer Salon gibt Mazda mit dem Konzeptfahrzeug Hazumi einen realistischen Ausblick auf ein weiteres Modell der neuen Fahrzeug-Generation mit Skyactiv-Technologie und Kodo-Design. Mit der japanischen Bezeichnung „Hazumi", was so viel wie „Aufspringen"…
Mehr lesen

Die Phrase verfolgt mich!

Einer der bittersten Momente in der Geschichte der Rallye-WM mündet 1998 in einen einzigen Satz, geschrien von Luis Moya, dem Co-Pilot des damaligen Fast-Weltmeisters Carlos Sainz. Viele erinnern sich an diesen unglaublichen Moment an der Rallye-WM 1998. Die beiden Spanier Carlos Sainz und Luis Moya liegen auf dem letzten WM-Lauf in Wales klar in Führung.…
Mehr lesen