Monats-Archive: Juni 2015

Innere Werte

Der Audi A4 ist auf sämtlichen Technikfeldern neu entwickelt und soll die Massstäbe im Segment neu definieren. Bei der neuen Generation des Mittelklasse-Models haben die Ingolstädter ein innovatives Bedienkonzept verwirklicht. Die neuen Audi A4 und A4 Avant legen mit zahlreichen Highend-Technologien die Messlatte in der Klasse höher. Konsequenter Leichtbau trifft auf neue, effiziente Lösungen beim…
Mehr lesen

Nachgeschärftes Kompaktmodell

Das Exterieur der renovierten A-Klasse wird durch ihre markante Linienführung, dynamisch geschwungene Flächen und die coupéhafte Fensterlinie bestimmt. Mit einem neuen, stärker gepfeilten Frontstossfänger, neuen LED High Performance-Scheinwerfern sowie überarbeiteten Heckleuchten betont die neue Generation die Sportlichkeit und Dynamik der erfolgreichen Kompaktklassebaureihe. Das Ausstattungsprogramm wurde an vielen Stellen ausgebaut. Neu sind unter anderem Dynamic Select,…
Mehr lesen

Sanfte Retuschen

Kia hat erste Bilder des überarbeiteten Kompaktwagens Cee’d gezeigt. Das europäische Kia-Designzentrum in Frankfurt hat das Aussen- und Innendesign der zweiten Modellgeneration weiterentwickelt, zudem wurde die Antriebspalette grundlegend überarbeitet und erweitert. Zu den Neuerungen gehören ein 1,0-Liter-Turbobenziner mit Direkteinspritzung, ein siebenstufiges Direktschaltgetriebe sowie eine Reihe von neuen Sicherheits- und Komfortelementen. Die Änderungen zum Modelljahr 2016…
Mehr lesen

Offen für Clubsport

Einen neuen Hochleistungssportwagen kündigte Lotus Ende Juni auf dem «Goodwood Festival of Speed 2015» an. Der Lotus 3-Eleven soll der bisher schnellste und teuerste Serien-Sportwagen des Unternehmens werden. Getreu dem Lotus-Motto, dass beim Gewicht weniger mehr ist, beträgt das Leistungsgewicht 0,51 PS pro Kilogramm. Sein V6-Turbobenziner mit 456 PS hat mit der völlig neuen, offenen…
Mehr lesen

Willkommen zurück

Der neue Alfa Romeo Giulia steht für die Neuausrichtung der Marke, die Kraft aus ihrer über ein Jahrhundert zurückreichenden Tradition schöpft. Auch der neue Alfa Romeo Giulia befeuert die Emotionen und verspricht ein einzigartiges Fahrvergnügen. Zu seinen Stärken zählen die präzise arbeitende Lenkung, das spontane Ansprechverhalten des Motors, kurze Schaltwege und effiziente Bremsen. Die Auswahlmöglichkeit…
Mehr lesen

Zum Kombi gemausert

Markentypisches Design, individuelle Proportionen und überragende Variabilität vereinen sich im neuen Mini Clubman. Das jüngste Mitglied der neuen Mini Generation verfügt über das ideale Format, um zusätzliche Zielgruppen zu erobern. Vier Türen, die klassischen Split Doors am Heck, ein grosszügiges Raumangebot auf fünf Sitzplätzen sowie die vollständig neue und eigenständige Cockpitgestaltung machen den Mini Clubman…
Mehr lesen

Kraftkugel aus Nippon

Verpackt in expressives Design, verspricht beim Nissan Juke-R 2.0 die Fusion von kompaktem Crossover und Supersportwagen mehr Leistung und Fahrspass. Unter der Motorhaube des Konzeptfahrzeugs arbeitet der leistungsstarke Sechszylinder des Nissan GT-R Nismo: Aus 3,8 Litern Hubraum generiert der Bi-Turbomotor nun 600 PS. Damit das Triebwerk ausreichend Kühlung erhält, sind die Lufteinlässe im überarbeiteten Frontstossfänger…
Mehr lesen

Luftiges Muskeltier

Vor wenigen Wochen hat Chevrolet die sechste Generation seines beliebten Sportcoupés Camaro präsentiert. Nun wurde die offene Variante des nächsten Mustang-Gegners offizielle vorgestellt. Erwartungsgemäß gleicht die Frontpartie der des geschlossenen Pendants. Bei offenem Verdeck (bis Tempo 48 km/h ausfahrbar) gibt das Sportcoupé eine nicht minder elegante Figur ab. Ein Knopfdruck am elektro-hydraulischen Dach des Camaro…
Mehr lesen

Neue Topversion

Nach zwölf Jahren Bauzeit liefert Aston Martin den DB9 als GT. Es dürfte die Abschiedsversion für den Sportwagen sein. Das DB9-Spitzenmodell mit dem Zusatz GT feierte Ende Juni am Goodwood Festival of Speed Weltpremiere. Wichtigste Änderung gegenüber der Basisversion des zweisitzigen Sportwagens ist der um 30 PS auf 547 PS erstarkte Motor. So gerüstet spurtet…
Mehr lesen

VLN3: Schwierige Umstände

Das Toyota Swiss Racing Team trat zum dritten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft mit dem Cup-Fahrzeug in der Besetzung Manuel Amweg und Thomas Lampert an. Das Wochenende war von Zwischenfällen gekennzeichnet. Die frischgebackenen Sieger der Klasse V3 beim legendären 24-Stunden-Rennen kehrten auf die Nürburgring-Nordschleife mit dem Ziel zurück, in der Wertung des TMG Toyota GT 86…
Mehr lesen