Monats-Archive: April 2016

Ins Schwarze getroffen

Bentley hat den Continental GT Speed neu aufgelegt und präsentiert zusätzlich eine Black Edition. Der schnellste Serien-Bentley aller Zeiten ist damit noch schneller geworden. Der neue Continental GT Speed verfügt jetzt über 642 statt 635 PS und 840 statt 820 Newtonmeter maximales Drehmoment. Damit erreicht der Luxusgleiter nun eine Höchstgeschwindigkeit von 331 km/h. Verantwortlich dafür…
Mehr lesen

Noch heisser mit Handschaltung

Aston Martin bietet seinen Zwölfzylinder-Vantage nun auch mit manuellem Siebengang-Getriebe an. Bislang wurde der Zwölfzylinder im Aston Martin Vantage ausschliesslich mit einer Siebengang-Automatik ausgeliefert. Wer aber lieber selbst durch die Gänge wühlt, darf sich zum Modelljahr 2017 über ein neu entwickeltes manuelles Getriebe freuen, das ebenfalls mit sieben Gängen aufwartet. Das neue Getriebe wird mit…
Mehr lesen

Modellpflege für den Massen-Audi

Audi spendiert dem A3 ein umfangreiches Update. Dazu gehören vor allem neue Asssistenzsysteme und Motoren. Auch das Bedien- und Anzeigesystem Virtual Cockpit wird in die Baureihe eingeführt. Äusserlich bekommt der Kompaktwagen neu gestaltete Scheinwerfern und Heckleuchten. Neu im Segment ist der optionale Stauassistent. Notbrems- und Querverkehrsassistent sind weitere Ergänzungen. Xenon-plus-Scheinwerfer sind in allen A3 Serie,…
Mehr lesen

Durchbruch demnächst

Es ist ein erstaunlicher Erfolg: Mehr als 300'000 Bestellungen für seine neue Mittelklasse-Limousine Model 3 ^hat Firmenchef Elon Musk bereits eingesammelt haben, noch bevor die Kunden, die 1000 Dollar anzahlen mussten, das Fahrzeug überhaupt fahren konnten. Ende März präsentierte Tesla seine vierte Baureihe, den lange erwarteten «Tesla für die Massen». Die fünfsitzige Fliessheck-Limousine zeichnet sich…
Mehr lesen

Luftiger Leistungsschub

Mercedes-AMG zeigte auf der New York Auto Show erstmals das C 63 Cabriolet mit V8-Motor. Das in Affalterbach entwickelte Biturbo-Triebwerk ist in zwei Leistungsstufen mit 476 oder 510 PS (C 63 S) erhältlich. Die Drehmomentspitze beträgt 650 bzw. 700 Newtonmeter. Danit beschleunigt das AMG-Cabrio in 4,2 bzw. 4,1 Sekunden von null auf 100 km/h. Die…
Mehr lesen

Frisch beatmet

Nissan präsentierte auf der New York Auto Show den facegelifteten GT-R. So verfügt der Sportwagen nun über den markentypischen «V-Motion»-Kühlergrill, der ein mattes Chromfinish und ein Netzmuster trägt. Der Grill ist deutlich grösser, wodurch der Motor besser mit Luft versorgt wird. Die Motorhaube wurde verstärkt und trägt zur Fahrstabilität bei höheren Geschwindigkeiten bei. Die Spoilerlippe…
Mehr lesen

Neuer Plug-in-Meilenstein

Premiere hatte er auf der New York Auto Show, nach Europa kommt er voraussichtlich Ende des Jahres: der neue Toyota Prius Plug-in Hybrid. Er trägt in den USA die Modellbezeichnung Prius Prime. Mit einem voraussichtlichen Normverbrauch nach dem Messverfahren für Plug-in-Hybride von 1,4 Litern je 100 Kilometer soll die zweite Generation die Bestmarke setzen. Eine…
Mehr lesen

Offen für die Sportsaison

Audi feierte auf der Autoshow in New York die Premiere des R8 Spyder mit V10-Saugmotor. Der offene Zweisitzer leistet 540 PS, sprintet in 3,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 318 km/h. Das maximale Drehmoment von 540 Newtonmetern liegt bei 6500 Umdrehungen in der Minute an. Der R8 Spyder hat…
Mehr lesen

Länger – flacher – schneller

Mercedes feierte auf der New York Auto Show die Weltpremiere des GLC Coupé. Typische Coupé-Stilelemente verbinden sich analog mit der Designsprache aktueller SUV-Modelle. Das serienmässige Sportfahrwerk sowie eine direktere Sportlenkung, Dynamic Select und der permanente Allradtriebstrang mit Neun-Stufen-Automatik verbinden Fahrkomfort mit sportlicher Agilität. Auf Wunsch sind zwei Fahrwerke mit kontinuierlicher Verstelldämpfung erhältlich: ein neues mit…
Mehr lesen

Per Klappdach zum Targa

Mazda enthüllte auf der New York International Auto Show den MX-5 RF (für Retractable Fastback»). Der Zweisitzer zeichnet sich durch sein Fastback-Design mit zum Heck hin abfallender Dachlinie, das feste Cabriodach und die versenkbare Heckscheibe aus. Das Dach lässt sich bis zu einem Tempo von 10 km/h per Knopfdruck öffnen und schliessen. Der MX-5 RF…
Mehr lesen