Alternative Antriebe erneut gut vertreten

Manchem Automobilisten genügen Benzin- und Dieselmotoren nicht. Alternativen aus dem immer stärker aufkommenden Segment alternativer Treibstoffe und Antriebe sind auf der «Auto Zürich Car Show» daher auch in diesem Jahr überall anzutreffen.

Ob hybrid, vollelektrisch oder per Erdgas/Biogas angetrieben, die 28. «Auto Zürich Car Show» ist die geeignete Herbstschau moderner Neuentwicklungen im Bereich umweltfreundlicher Antriebe, die über konventionelle Benzin- und Dieselmotoren hinausgehen.

So finden sich in der «Green Car Lounge», der grünen Oase im Eingangsbereich der Messe, erneut eine Reihe neuster Erdgas/Biogas-Fahrzeuge. Dazu gehört als Schweizer Premieren der Seat Leon ST TGI sowie der Fiat Panda Natural Power, der Opel Zafira 1.6 Turbo CNG, der Audi A3 Sportback g-tron, der Skoda Octavia G-TEC sowie die VW-Modelle eco up! und Golf TGI BlueMotion. Letzterer ist als Variant im Wert von 40‘000 Franken als Hauptpreis des diesjährigen Auto-Zürich-Wettbewerbs zu gewinnen.

Auf dem Stand der Schweizer Erdgas-Wirtschaft finden sich zudem anschauliche Informationen zum immer interessanter werdenden Projekt «Power to Gas», bei der überschüssige Wind- und Solarenergie durch Umwandlung in Wasserstoff und Methan im Schweizer Erdgasnetz gespeichert werden kann.

Als kleines Gegengewicht stellt LPG Suisse einen alten Zastava aus, der für den Betrieb mit Flüssiggas umgebaut wurde und zeigen soll, dass selbst ganze Fahrzeugflotten bei Bedarf nachträglich auf LPG umgerüstet werden können.

141024_PR004_1

Bei den Elektro- und Hybridfahrzeugen sind auf der «Auto Zürich Car Show» sogar drei Schweizer Premieren zu bewundern. Die SUVs Porsche Cayenne SE-Hybrid und Lexus NX 300h buhlen mit dem überarbeiteten Peugeot 508 RXH um das Kaufinteresse der Hybridfreunde, und mit dem vollelektrischen Kia Soul EV, dem BMW i8 und dem VW Golf GTE – um nur eine kleine Auswahl zu nennen – sind weitere Publikumsmagnete in Zürich am Start.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.