Auf 1 folgt 2 folgt Forester 4?

Auf dem Genfer Salon zeigt Subaru die Crossover-Studie VIZIV 2, eine Weiterentwicklung des vor einem Jahr präsentierten VIZIV. So könnte der nächste Subaru Forester aussehen.

Subaru-VIZIV-2_Concept_2014_04Die kryptische Modellbezeichnung des neuen Konzeptautos ist eine Kurform von “Vision for Innovation” und deutet auf künftige Subaru-Neuerungen hin. Was das Aussendesign betrifft, darf der nächste Serien-Crossover, zum Beispiel die vierte Forester-Generation, gerne kommen. Die robuste Gestaltung der Radkästen und die runden Zusatzleuchten an Front und Heck gefallen und erinnern ein wenig an die ersten Impreza Turbo.

Das Innendesign des Vierplätzers ist ähnlich markant gehalten, doch lässt es weit weniger Rückschlüsse auf künftige Subaru-Modelle zu. Traditionsgemäss sind die Interieurs von Fahrzeugstudien die Spielwiese der Designer, bei der sie grösstmögliche Freiheit geniessen, ohne Rücksicht auf die Praktikabilität im Serienfahrzeug nehmen zu müssen.

Subaru-VIZIV-2_Concept_2014_0a Subaru-VIZIV-2_Concept_2014_09 Subaru-VIZIV-2_Concept_2014_0c

Die Antriebstechnik des VIZIV 2 aber deutet auf die baldige Lancierung eines Subaru mit Plug-In-Hybridtechnik hin. In der Studie arbeitet ein 1,6-Liter-Boxer mit Benzindirekteinspritzung im Verbund mit drei Elektromotoren. Der Benziner und ein E-Motor treiben die Vorderräder an, an der Hinterachse wirken die beiden übrigen E-Maschinen.

Subaru-VIZIV-2_Concept_2014_08 Subaru-VIZIV-2_Concept_2014_01 Subaru-VIZIV-2_Concept_2014_07

Der Allradantrieb ist an ein CVT-Getriebe der neusten Subaru-Generation gekoppelt. Das Lithium-Ionen-Paket ist unter den Sitzen platziert. Über deren Kapazität gibt es jedoch genauso wenig Angaben wie über die Leistung des Systems oder die Fahrleistungen.

Subaru-VIZIV-2_Concept_2014_05 Subaru-VIZIV-2_Concept_2014_03 Subaru-VIZIV-2_Concept_2014_06

Macht nichts. Denn wenn der nächste Forester so aussieht und fährt wie der VIZIV 2 verspricht, wird er in der Schweiz ein Erfolgsauto. Wetten?

)

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.