Auferstehung eines Kultrenners

Sportwagenmarke McLaren zeigt in Pebble Beach die jüngste Ausprägung des Topboliden P1. Der GTR soll an die Rennsport-Erfolge des F1 GTR vor zwanzig Jahren anknüpfen.

In der Formel 1 hat McLaren eine lange Erfolgsstory mit vielen Grand-Prix-Siegen vorzuweisen. Doch auch beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans gelang 1995 der Gesamtsieg – mit einem McLaren F1 GTR. Weitere siegreiche Rennen folgten.

Die Sportwagenerfolge vor zwei Jahrzehnten will die britische Marke nun fortsetzen. Als Basis für einen neuen GTR dient der 2013 in Genf vorgestellte auf eine Serie von 375 Stück limitierte Supersportwagen P1. Aufgrund der stattlichen Nachfrage nach einer entsprechenden Rennstreckenvariante für den Kundensport geht der P1 GTR im Juni 2015 in Produktion. Just nachdem der letzte Serien-P1, Exemplar Nummer 375, vom Band gerollt ist. Und just zum 20-Jahr-Jubiläum des Le-Mans-Sieges.

McLaren_F1_GTR_01

Weltpremiere feiert der McLaren P1 GTR als Design-Konzept Mitte August beim Concours d’Elegance im kalifornischen Pebble Beach. Dannzumal wird es auch technische Daten zum künftigen GT-Sportwagen geben.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.