Aus DB10 von 007 wird DB11

Am Genfer Autosalon enthüllte Aston Martin das neue Spitzenmodell DB11. Der Nachfolger des DB9 leistet 608 PS.

Noch vor wenigen Monaten fuhr 007 im Film «Spectre» einen neuen Dienstwagen, doch den schicken Aston Martin DB10 gab es nicht zu kaufen. Dafür stand er für den neuen DB11 Modell, der offiziell den bisherigen DB9 ablöst.

Sein 5,2-Liter-V12-Benzinmotor mit doppelter Aufladung leistet 608 PS und damit 60 PS mehr als sein Vorgänger. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h soll in 3,9 Sekunden gelingen, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 322 km/h. Anstelle der bisherigen Sechsgang-Automatik steht nun ein Achtgang-Wandler von ZF zur Verfügung.

Der Marktstart ist für das vierte Quartal 2016 geplant. Der Preis liegt bei 217’800 Franken, die Launch Edition wird 235’600 Franken kosten.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.