Bolt bekommt Brüderchen

Opel wird im nächsten Jahr als neues Elektroauto den Ampera-e auf den Markt bringen. Er bietet gegenüber dem bisherigen Ampera, dessen Produktion ausgelaufen ist, mehr Platz bei kompakteren Abmessungen.

Aus dem Vier- wird ein Fünfsitzer, der Kofferraum soll Kompaktklasseformat haben. Zudem verspricht Opel eine höhere Reichweite als bei den meisten anderen Elektroautos. Die Basis stammt – wie schon beim Ampera – von Konzernschwester Chevrolet, in diesem Fall dem Bolt, der ebenfalls 2017 in den USA auf den Markt kommen soll, aber nur vier Sitzplätze bietet. Als Reichweite nennt Chevrolet 200 Meilen, was rund 320 Kilometern entsprechen würde.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.