Kategorie Archive: Paris: Mondial de l’Automobile

Ran an den GTI

Nissan hat auf dem Pariser Salon die Sportversion Nismo des Golf-Konkurrenten Pulsar als seriennahe Studie enthüllt. Die Rennsportabteilung der Japaner wendet dabei das bewährte Konzept an. Eine anthrazitfarbene Fahrzeuglackierung wird mit roten Zierleisten und Details aufgepeppt. Der vordere Stossfänger ist bulliger gestaltet und mit grosszügigen Lufteinlässen versehen. Hinzu kommt ein Sportfahrwerk mit Tieferlegung und 19-Zoll-Spezialfelgen…
Mehr lesen

Ausblick aufs Topmodell

Auf dem Pariser Autosalon im Oktober liess Infiniti durchblicken, dass aus dem Concept Car Q80 Inspiration in wenigen Jahren das neue Serien-Topmodell werden könne. Die viertürige, luxuriöse Sportlimousine soll das noch immer unklar umrissene Image der edlen Nissan-Tochter entwickeln helfen. Wieviel Elemente der über fünf Meter langen und zwei Meter breiten Studie es dann tatsächlich…
Mehr lesen

Aus Zwei mach (bald) Vier

Ein schneller Sportwagen mit vier Sitzen und fünf Türen - Audi präsentierte im Oktober auf dem Pariser Automobilsalon den TT Sportback Concept. Das Exterieur des Showcars zitiert die Formensprache des klassischen TT und entwickelt aus ihr eine neue, gestreckte Skulptur. Die Studie fasziniert mit der Power von 400 PS, die über ein Siebengang-DSG auf alle…
Mehr lesen

Effiziente Flügeltür-Flunder

Ein hocheffizienter Sportwagen von VW mit Ducati-Motor, und kaum jemand hat ihn bemerkt. In einer Weltpremiere zeigte Volkswagen auf dem Pariser Automobilsalon die Studie des XL Sport. Ein Auto, das kompromisslos der lupenreinen Lehre der leichten und puren Sportwagen folgt. Eine 270 km/h schnelle Fahrmaschine, die auf der Basis des XL1 entstand. Im Heck des…
Mehr lesen

Dosen-Hybrid zum Zweiten

Nach dem frisch lancierten Golf GTE enthüllt VW in Paris mit dem Passat den nächsten Plug-in-Hybrid. Der neue Passat ist als Plug-in-Hybrid-Fahrzeug mit dem Zusatz GTE Zero-Emission- und Langstrecken-Fahrzeug in einem. Im „GTE"-Modus zeigt der Volkswagen zudem eine besonders sportliche Seite. Plug-In-Hybrid steht beim Passat GTE für die Kombination eines Turbobenzindirekteinspritzers (TSI) mit einer E-Maschine,…
Mehr lesen

Nippon-Keil neu angespitzt

Auf dem Pariser Autosalons (04.-19.10.2014) stellt Honda den neuen Modelljahrgang des Civic vor. Die Frontpartie wurde mit neuen Scheinwerfern nebst integriertem Tagfahrlicht und einer schlankere Frontstossstange aktualisiert. Weitere Unterscheidungsmerkmale: neue Heckschürze, geänderte Seitenschweller, ein schwarzer Heckspoiler und LED-Rückleuchten. Alle 2015er Civic werden voraussichtlich serienmässig mit einem City-Bremsassistenten (CTBA)-ausgestattet. Er nutzt - bei niedrigen Geschwindigkeiten bis…
Mehr lesen

Limitierte Windsbraut

Auf dem Pariser Autosalon feiert der Ferrari 458 Speciale A (A wie Aperta) sein Debüt. Die neue limitierte Sonderserie zelebriert ganz offen die motorsportlichen Erfolge der 458-Rennversion. In verschiedenen Versionen hat der Ferrari 458 international viele Auszeichnungen von der Motorpresse erhalten und mehrere Motorsportsiege errungen, darunter einen Doppel-WEC-Titel und Kategoriensiege in legendären Rennen wie den…
Mehr lesen

Mehrleistung herausgekitzelt

In Paris feiert die Faceliftversion des Polo GTI Weltpremiere, mit 12 PS mehr als bisher, dank eines von 1,4 auf 1,8 Liter Hubraum angewachsenen Antriebspakets. Der neue Motor mit 320 Nm Drehmoment soll den Polo GTI in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Bei 236 km/h ist die Höchstgeschwindigkeit erreicht. Nach Normmessung liegt…
Mehr lesen

Octavia in Klein

Auf dem Pariser Autosalon feiert der neue Skoda Fabia gleich doppelt Weltpremiere: als Kurzheck und als Combi. Ähnlicher war der Kleinwagen dem kompakten Octavia noch nie. Die dritte Modellgeneration verfügt über moderne Sicherheits-, Komfort- und Infotainment-Systeme aus höheren Fahrzeugklassen und ist umweltfreundlicher als bisher. Wie beim grösseren Bruder Octavia weist der Kofferraum mit einem Volumen…
Mehr lesen

Sport in zwei Leistungsstufen

Kurz nach der Neulancierung der C-Klasse legt Mercedes den AMG-Dampfhammer nach. Das Topmodell der C-Klasse wird von einem Vierliter-V8-Biturbomotor angetrieben, der eng mit dem Kraftwerk des Mercedes-AMG GT verwandt ist. Das Leistungsspektrum reicht von 476 PS im C 63 bis zu 510 PS im C 63 S. Mit einem Verbrauchswert von 8,2 l/100 km ist…
Mehr lesen