Kategorie Archive: Reportagen

7 Pässe: Peugeot RCZ R

Beginn einer neuen Reihe: Was ein Auto kann, soll es an einem Tag auf der Fahrt über sieben Pässe zeigen. Der erste Kandidat ist der Peugeot RCZ R - der stärkste je gebaute Serienwagen des französischen Herstellers. Nichts wie los. Wir befinden uns im Winterhalbjahr, das 270 PS starke Sportcoupé von Peugeot ist entsprechend mit…
Mehr lesen

Allradtour abgerundet

Am zweiten Tag der "BMW xDrive Swiss Challenge 2014" liess sich das Bild der Allradpalette aus den Bayernwerken vervollständigen. Diesmal kamen auch die Muckis der Motoren voll zum Zug. Etappe 5 – BMW 118d xDrive Tag 2 der Challenge startet bei leichtem Schneefall und minus 5 Grad. Für den kompakten 1er mit Allradantrieb ist das…
Mehr lesen

Kleines 1×1 des 4×4

BMW lud zur "xDrive Swiss Challenge 2014" und bot die Gelegenheit, die neusten Allradmodelle der Marke auszuprobieren. Die Zeit während der zweitägigen Ausfahrt in die Südostschweiz verging wie im Fluge, aber mit jeder Menge Traktion. Etappe 1 - BMW 335i xDrive Gran Turismo Los geht's nach kurzem Briefing und Erklärung der verschiedenen Aufgaben, die das…
Mehr lesen

Raid Suisse-Paris 2013: In alter Frische

Im Starterfeld des 23. Raid Suisse-Paris gehörte der Golf GTI I aus dem Jahr 1976 trotz seiner 37 Lenze zu den jüngeren Semestern. Er zeigte bei der Klassik-Rallye den Schätzchen aus früheren Jahren gern sein rot-schwarzes Heck. «Wieviele PS hat der?», fragt der freundliche Pilot des Alfa Romeo Spider Veloce Baujahr 1978, der sich bei…
Mehr lesen

Baltische Runde

  • DSC04596
  • DSC04600
  • DSC04604
  • DSC04610
  • DSC04620
  • DSC04621
  • DSC04628
  • DSC04637
  • DSC04644
  • DSC04647
  • DSC04653
  • DSC04662
  • DSC04668
  • Karte

Einmal mit dem Auto von Finnland nach Russland und weiter nach Estland, auf eigene Faust. Warum eigentlich nicht? Alles was es braucht, ist etwas Abenteuerlust, Geduld – und ein Crossover mit 4×4. Und eine Woche Zeit.

Karte

Ausgangspunkt für unsere Baltikum-Rundfahrt ist die finnische Hauptstadt Helsinki. Die südfinnische Millionen-Metropole empfängt uns Anfang Mai mit wechselhaft-windigem Wetter. Unsere Unterkunft ist originell: Das „Katajanokka“ ist Finnlands ältestes Hotelgebäude, 170 Jahre alt. Kein Wunder, ist es doch ein umgebautes Gefängnis, das jetzt modernen Viersterne-Komfort bietet.

DSC04596 DSC04600 DSC04610

Geduld an der Grenze

Zur Abreise Richtung St. Petersburg erwartet uns leichter Schneefall, doch unser Subaru Outback 2.5 ist Winter-bereift. Die Fahrt führt uns vorbei am mittelalterlichen Porvoo.

DSC04621

Nnach zwei Stunden erreichen wir den ersten russischen Schlagbaum. Pässe zeigen und weiter geht’s. Doch 2 km weiter ein zweiter Grenzübergang. Alles aussteigen, Einreiseformulare ausfüllen und im eisigen Regenwind warten. Nach 45 Minuten endlich der Stempel. Nun noch die Zollkontrolle unseres brandneuen Subaru. Endlich, nach insgesamt zwei Stunden Grenzübertritt, fahren wir auf russischen Strassen, weitgehend schlaglochfrei. Drei Stunden später treffen wir in unserem komfortablen Reisewagen in Sankt Petersburg ein. Die Zarenstadt an der Newa ist für den 65. Jahrestag der Befreiung von Nazideutschland prächtig herausgeputzt.

DSC04644 DSC04637 DSC04628

Heimatgefühle kommen auf, als wir im Viersterne-Hotel Helvetia einchecken, unweit vom Newski-Prospekt, der Prachtstrasse St. Petersburg, entfernt. Zwei Tage sind zu wenig für die kulturelle Vielfalt in der Stadt Dostojewskis und Puschkins. Doch nach unserem einzigen Tankstopp unserer Baltikumrunde geht es weiter Richtung Estland.

Russischkenntnisse helfen

Nach rund 100 km Fahrt durch endlose Trabantenstädte St. Petersburgs erreichen wir endlich die offene Schnellstrasse. Die letzten Kilometer vor dem Grenzübertritt werden zum Offroad-Trip, die tiefen Schlaglöcher verlangen aufmerksames Manövrieren, die erhöhte Bodenfreiheit und der 4×4-Antrieb des Outback erlauben uns eine sorgenfreie Fahrt. Nach halbstündigem Formularkrieg, diesmal leider in kyrillischer Schrift, sind wir wieder in der EU. Estland überrascht mit erstklassigen Strassen.

DSC04662 DSC04653

Nach insgesamt fünf Stunden Fahrt entlang der Küste erreichen wir die Hauptstadt Tallinn mit ihren mittelalterlichen Gemäuern. Der Blick aus dem Swissôtel-Zimmer im 15. Stock über die gesamte Meeresbucht verdeutlicht uns: Schon bald geht es in unserem zuverlässigen Outback auf die Autofähre, die in exakt zwei Stunden den Hafen von Helsinki erreicht. Der baltische Kreis ist geschlossen.

DSC04647 DSC04668

Tracht Prügel? Gerne.

Mit dem Lotus Exige 260 Cup auf der Nürburgring Nordschleife rumzufetzen ist eine Tortur. Und zwar eine grossartige. Lotus. Das Sportwagen-Mauerblümchen. Erinnert irgendwie an die Beatles. Ein reinrassiger Brite, geboren in den Vierzigern, in den Swinging Sixties zur Blüte gelangt – und bevor der kommerzielle Grosserfolg weltweit hätte einsetzen können, wars auch schon vorbei. Im…
Mehr lesen