Chapman 1

Bei meiner Recherche zu einer grösseren Geschichte rund um den legendären französischen Comic-Held Michel Vaillant, den fiktiven Rennfahrer und sein gleichnamiges Familienunternehmen, das sich ähnlich wie Peugeot und Renault der Autoproduktion widmet, kam ich in Kontakt mit einem der Zeichner der von Jean Graton kreierten Geschichten: Christian Papazoglakis.

Mit Christian habe ich regelmässig Kontakt gehalten und seine weiteren Aktivitäten verfolgt. Im französischen Verlag Glénat ist 2012 der erste Band der Serie “Chapman” erschienen. Ein Leckerbissen, den es vorerst nur auf Französisch gibt. Das liesse sich ändern…

Colin Chapman (19. Mai 1928 – 16. Dezember 1982) war der geniale Gründer der Marke Lotus und prägte den Automobilrennsport auf eindrückliche Weise. Durch den Einsatz einer Vielzahl technischer Innovationen (Monocoque-Chassis, Flügel, Turbine, “Ground Effect”) beeinflusste Chapman die Formel 1 entscheidend und ermöglichte den grössten Piloten ihrer Zeit (Stirling Moss, Jim Clark, Graham Hill, Jochen Rindt, Mario Andretti usw.), am Steuer seiner Lotus-Boliden Rennen zu gewinnen.

Band 1 erhielt den Untertitel “Erste Siege” und erzählt in der Geschichte von Denis Bernard und den detaillierten Zeichnungen von Nedzad Kamenica, Christian Papazoglakis und Robert Paquet, wie Chapman 1958 seine ersten Rennwagen mit Graham Hill und Jim Clark als Piloten einsetzte. Wie er mit Clark 1965 erstmals den Sieg beim Indy 500 holte. Wie der charismatische Konstrukteur und Teamchef seinen Lieblingspiloten Jimmy Clark 1968 in Hockenheim für immer verlor.

Ich habe mich des ersten Chapman-Bandes angenommen und begonnen, ihn zu übersetzen (siehe Bildausschnitt). Schickt mir Eure Kommentare, ob Ihr die fertigen Seiten auf Deutsch sehen und lesen wollt.

Wenn genügend Interesse besteht, werde ich – das Einverständnis des Verlags Glénat und der Autoren vorausgesetzt – die Seiten Schritt für Schritt hier veröffentlichen. Wer weiss, vielleicht finden wir sogar einen Verleger für eine gedruckte Ausgabe. Es würde sich lohnen: Chapman ist ein Fest für die Augen – und Band 2 und 3 sind bereits auf Französisch erschienen.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.