Citroën Schweiz wird 90

Am 24. September 1924 begann für Citroën das Abenteuer auf Schweizer Boden. In den letzten 90 Jahren hat die Marke ein Stück Schweizer Automobilgeschichte mitgeschrieben, Meilensteine und Innovationen gesetzt.

In seiner 90-jährigen Geschichte hat Citroën Schweiz 106 Modelle auf den Markt gebracht und mit rund 530’000 verkauften Einheiten das Vertrauen der Kundinnen und Kunden in der Schweiz erobert. Das Jubiläum wird aktuell bei den Citroën Händlern gebührend gefeiert. Zudem findet am 4. Oktober in Interlaken unter dem Motto „90 Autos für 90 Jahre Citroën Schweiz“ ein Fest für alle Citroën-Freunde und jene, die es noch werden wollen, statt.

Die Marke Citroën wurde im Jahr 1919 durch André Citroën in Paris gegründet. Am 4. Juni des gleichen Jahres erscheint der Typ A, das erste Auto aus Citroën-Produktion. Der Typ A war das erste Grossserienauto Europas in Laufbandproduktion und sollte für jedermann erschwinglich sein. André Citroëns Gedanke, täglich 100 Fahrzeuge zu produzieren, wurde damals von anderen Autobauern nicht ernst genommen. Sein Ehrgeiz jedoch verhalf ihm bereits nach einigen Jahren, die Tageskapazität auf 300 Fahrzeuge zu steigern.

André Citroën war vom weltweiten Erfolg des Automobils überzeug die Basis für eine internationale Expansion. Mit über 17‘000 exportierten Modellen im Jahr 1924 bestätigte sich die Nachfrage nach der Marke Citroën auch ausserhalb Frankreichs.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Erste Schweizer Niederlassung von Citroën: 3 Rue du Mont-Blanc in Genf.

Am 24. September 1924 fand auch die Schweiz ihren Platz in den Expansionsplänen von André Citroën. An der 3 Rue du Mont-Blanc in Genf, in Anwesenheit von André Citroën, wurde die „Société Anonyme pour la Vente en Suisse des Automobiles Citroën“ gegründet. Ab diesem Zeitpunkt war der Import von Citroën-Fahrzeugen in die Schweiz geregelt. Im ersten Stockwerk des heute noch bestehenden Gebäudes waren die Büroräume untergebracht, im Erdgeschoss der Ausstellungsraum sowie die Verkaufsabteilung für Ersatzteile und Zubehör. Ein hydraulischer Aufzug führte in das Kellergeschoss, hier befand sich eine Werkstatt zur Vorbereitung und Schnellreparatur der Fahrzeuge.
Beim ersten Citroën, der in der Schweiz eingeführt wurde, handelte es sich um den Typ B10. Dieses Modell war damals das erste Auto, das mit seiner Ganzstahlkarosserie die gemischte Bauweise aus Holzrahmen und Stahlblechen ablöste.

Nach dem Krieg 1946 war die Nachfrage an Citroën hoch. Im Februar trafen die ersten Nachkriegsmodelle ein. Bereits im Jahr 1974 arbeiteten 250 Personen bei Citroën Suisse S.A. 190 Vertreter in der Schweiz kümmerten sich um den Unterhalt von rund 58‘000 Citroën Fahrzeugen und trugen zum hohen Niveau der Marke bei.

‘8gÈ

Meilenstein auch für den Schweizer Markt: Citroën DS.

Im Dezember 2012 zog der Importeur Citroën Suisse S.A nach der PSA Reorganisation in den heutigen Hauptsitz nach Schlieren um. Ein Händlernetz, bestehend aus rund 155 Vertragspartnern stellt landesweit den Vertrieb der heute 23 erhältlichen Citroën und DS Modelle sicher und kümmert sich um die Wartung aller Modelle. Aktuell liegt das Volumen der verkauften Neuwagen im laufenden Jahr bei 8775 Einheiten (PW+NFZ, Stand 08.2014), was einem Marktanteil von über 4 % entspricht; bis Ende Jahr wird mit einem Gesamtvolumen von 13‘000 Einheiten gerechnet.

Grosse Jubiläumsfeier am 4. Oktober 2014 in Interlaken – 90 Autos für 90 Jahre Citroën Schweiz
Citroën Schweiz will dieses Jubiläum mit seinen Kunden und allen Interessierten feiern. Begleitet wird das Jubiläum vom 1. September bis 31. Oktober durch attraktive Jubiläumsangebote beim Citroën Partner, einen grossen Wettbewerb mit 1924 Preisen sowie eine Jubiläumsfeier in Interlaken am 4. Oktober 2014, mit einer grossen Parade „90 Autos für 90 Jahre Citroën Schweiz“.

Den Höhepunkt der Jubiläumsfeier am 4. Oktober im Jungfrau Park (ehemals Mystery Park) werden die 90 Automobile von Citroën bilden, die für 90 Jahre Citroën Schweiz stehen. Möglich wird diese historische Ausstellung seltener Citroën-Oldtimer durch die Unterstützung des Vereins Amicale Suisse (ACI), der die Aktivitäten der verschiedenen Schweizer Citroën-Clubs koordiniert, unterstützt, fördert und aktiv die Interessen der Citroën-Clubs in den verschiedenen Automobil-Dachverbänden vertritt.

Begleitet wird die Jubiläumsfeier von diversen Animationen, unter anderem wird ein Kino historische Momente aus der über 90-jährigen Geschichte von Citroën in Bild und Ton zeigen. Am Nachmittag 12.30 Uhr starten die Fahrzeuge der historischen Citroën-Sammlung zu einem Prolog, der rund um den Brienzersee und zurück nach Interlaken führt. Danach werden die Fahrzeuge im Kongress Center Kursaal Interlaken der Öffentlichkeit ausgestellt.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.