Die Ersten sind die Letzten

Unerwarteter Umschwung bei der Mazda-Rekordjagd: Nachdem unser Wagen #3 zunächst der schnellste der drei Mazda 6 war, ist er nun der langsamste.

MAZDA - World Record at ATP Papenburg (2014)An den Piloten kann es eigentlich nicht liegen, denn die Unterschiede zwischen den einzelnen Fahrstilen unserer 7er-Mannschaft sind mimim. Dennoch liegt unser Wagen in der Rangliste der drei Rekordautos plötzlich hinter der #1, und auch die etwas stagnierende #2 rückt uns näher. Dies die Situation, die mich nach meinem “Power Nap” im Motorhome erwartet, als ich um 01:25 Uhr an die Box zurückkehre. Gerade ist Dirk wieder ins Rekordrennen rund um die Uhr gegangen, meine Bereitschaftszeit vor meinem eigenen Stint hat begonnen.

Um kurz vor drei Uhr kommt die #3 verfrüht rein, doch ohne dass Dirk aussteigt. Stattdessen wird kurz nachgetankt, und dann fährt er eine weitere halbe Stunde. “Aus taktischen Gründen haben wir ihn kurz an die Box geholt”, erklärt Christian Schön, unser Chef an der Boxenmauer. “Da er nah hinter der #2  fuhr und von der #1 verfolgt wurde, war das die einfachste Möglichkeit, das Risiko für Windschattenfahrten zu eliminieren.”

MAZDA - World Record at ATP Papenburg (2014)Um 03:28 Uhr bin ich wieder dran, topfit und hellwach. In der Nacht zu fahren, ist fast noch besser als bei Helligkeit, weil das Risiko der Ablenkung von der Strecke kleiner ist. In meiner vierten Runde quert eine fette silbergraue Ratte die Fahrbahn. Das wäre kein schöner Reifenkontakt gewesen bei Tempo 225 km/h, aber das Viech duckt sich rechtzeitig unter der Leitplanke weg. Es gelingen mir konstante Zeiten um die 3 Minuten 16 Sekunden – mehr geht nicht, vermutlich aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit, die weit über 90 Prozent liegt. Doch den Abstand zur führenden #1 können wir nicht verringern.

MAZDA - World Record at ATP Papenburg (2014)

Egal, wir sind allesamt auf Rekordkurs, nachdem die Werte für 1000 km und 1000 Meilen bereits verbessert wurden. Jetzt fehlen noch die 12 und die 24 Stunden sowie die 5000 km. Mindestens einer wird es schaffen, vermutlich aber gleich alle drei.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.