Ein X für einen Crossover

Nach der Premiere des Q30 auf der IAA in Frankfurt im September präsentierte Infiniti auf der Los Angeles Auto Show nun auch einen Crossover-Ableger.

Der Infiniti QX30 bekommt die üblichen Zusatzattribute wie robustere Kotflügelbeplankung und Unterfahrschutz, aber auch ein höher gelegtes Fahrwerk und vor allem Allradantrieb. Bei Bedarf werden bis zu 50 Prozent der Kraft an die Hinterachse geleitet.

Optional wird ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe angeboten. Über die Motoren schweigt sich Nissans Edelmarke noch aus. Die Markteinführung ist für Mitte 2016 vorgesehen. Der Infiniti QX30 soll im britischen Sunderland vom Band laufen.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.