Extraleistung zum Jubiläum

Aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Baureihe bringt Ford den ST200 als neues sportliches Spitzenmodell des Kleinwagens in limitierter Auflage auf den Markt.

Der 1,6-Liter-Turbo-Vierzylinder des ST200 mobilisiert 200 PS und bis zu 290 Newtonmeter, das sind 18 PS und 50 Newtonmeter mehr als im weiterhin angebotenen Fiesta ST.

Für den Spurt von null auf 100 km/h benötigt die Sonderedition 6,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 230 km/h. Das Fahrwerk wurde nochmals sportlicher und die elektromechanische Servolenkung direkter abgestimmt. Ein deutliches Plus an Fahrdynamik beschert dem Fiesta ST200 auch die aktive Fahrdynamikregelung Enhanced Torque Vectoring Control. Sie optimiert die Verteilung der Antriebskräfte auf die beiden Vorderräder, um Traktion und Agilität beim Herausbeschleunigen aus Kurven weiter zu verbessern. Bei Bedarf bremst das System das kurveninnere Rad ab und leitet die Antriebskraft auf das äussere Rad. Die elektronische Stabilitätskontrolle ist in drei Stufen einstellbar: Im «Drift»-Modus lässt das ESP die Zügel etwas lockerer, auf Wunsch kann das System auch gänzlich deaktiviert werden.

Zu den äusseren Besonderheiten gehören die exklusive Lackierung in Asphalt-Grau und mattschwarze 17-Zoll-Leichtmetallräder sowie ein Waben-Kühlergrill, eine geänderte Frontschürze, speziellen Seitenschweller und rot lackierte Bremssättel. Am Heck unterstreichen ein in Wagenfarbe lackierter Diffusor und der grosse Dachkantenspoiler die sportlichen Ambitionen des ST200. Das Interieur zeichnet sich durch spezielle Recaro-Sportsitze mit dunkler Leder-Stoff-Polsterung und Kontrastnähten, den dunklen Dachhimmel und Sicherheitsgurten im ST200-Design aus. Hinzu kommen Aluminiumpedale und -Schaltknauf sowie ein speziell designtes Sportlenkrad.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.