Feine Verbesserungen

Zum Modelljahreswechsel wertet Audi seine Modelle A6 und A7 auf.

Im Exterieur sollen kaum auffallende Massnahmen an der Front der Autos die Horizontale unterstreichen: Im Audi A6 fassen kräftigere Konturen die Lufteinlässe in der neuen Frontschürze ein, schwarze Streben unterteilen die seitlichen Lüftungsgitter horizontal. Die Seitenschweller und der Heckstossfänger sind kantiger geformt, ein neuer Diffusor schliesst das Heck nach unten ab.

LED-Licht erhellt Innen- und Kofferraum und neue Dekoreinlagen stehen zur Wahl. Alle A6- und A7-Modelle haben jetzt optional noch mehr Connectivity und Entertainment an Bord, einschliesslich Apple Car Play und Android Auto. Neu im A6 und A7 ist auch die induktive Ladefunktion der Audi phone box. Sie lädt geeignete Handys nach dem Qi-Standard. Unterhaltung für die Fondpassagiere bieten zwei mit dem Auto vernetzte Audi tablets, die auch ausserhalb des Autos funktionieren.

Die Auslieferungen der neuen Audi A6 und A7 starten im Sommer ohne Preisänderungen.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.