Formel 1 für die Strasse

Im amerikanischen Pebble Beach enthüllte die Audi-Tochter Lamborghini als Weltpremiere ihren Aventador LP 750-4 SV Roadster (SV = Superveloce), der wie das – mit 600 Exemplaren bereits ausverkaufte – Coupé mit einem 750 PS starken Zwölfzylindermotor bestückt ist.

Er soll in weniger als drei Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen und fast 350 km/h schnell sein können. 500 Stück sollen in Sant‘Agata/I gefertigt werden. Wegen zahlreicher Stabilisierungselemente wiegt der offene Lambo 75 Kilogramm mehr als das Coupé – sechs Kilo entfallen auf die Kohlefaser-Hardtopschale. Ist sie geschlossen, erlaubt das elektrisch zu öffnende Heckfenster, dank der typischen Motorakustik die körpereigene
Adrenalin-Produktion zu pushen.

Firmenchef Stephan Winkelmann definiert: «Dieser Superveloce ist der reinste, schnellste und am konsequentesten Motorsport-orientierte Serien-Lamborghini aller Zeiten. Er erfüllt die Wünsche unserer Kunden nach immens emotionaler Fahrdynamik kombiniert mit einem aussergewöhnlichen Freiluft-Erlebnis».

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.