Himmlisch durch die grüne Hölle

Von der anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt, direkt auf die Strasse: Noch nie hat Mercedes-AMG so viel Motorsport-Technologie in ein Serienfahrzeug integriert wie in den neuen AMG GT R.

Das Frontmittelmotorkonzept mit Transaxle, der 585 PS starke V8-Biturbomotor, das umfangreich modifizierte Fahrwerk, die neue Aerodynamik und der intelligente Leichtbau sollen ein besonders dynamisches Fahrerlebnis garantieren. Schon von weitem verweist die grüne Sonderlackierung auf die Abstammung des Sportwagens, der einen Grossteil seiner Entwicklungszeit auf dem Nürburgring verbracht hat – jener legendären Rennstrecke, die Formel-1-Weltmeister Jackie Stewart einst als «Grüne Hölle» bezeichnete.

Breitere Kotflügel vorn und hinten ermöglichen mehr Spurweite für optimale Traktion und noch höhere Kurvengeschwindigkeiten. Die neue Frontschürze mit aktiven Elementen, der grosse Heckflügel und die neue Heckschürze mit Doppel-Diffusor steigern die aerodynamische Effizienz und tragen zum optimalen Grip bei. Auch die leichten Schmiederäder mit serienmässigen Cup-Reifen sind auf höchste Fahrdynamik getrimmt. Die besondere Stellung des AMG GT R wird darüber hinaus mit vertikalen Streben des neuen «Panamericana-Grill» im Stil der 50er-Jahre-Rennerbetont. Dahinter wütet ein V8-Motor mit 4 Litern Hubraum, der dank Direkteinspritzung und neuer Turbolader auf 585 PS (max. Drehmoment: 700 Nm zwischen 1900 – 5500/min) erstarkt. Er beschleunigt den Grünen in 3,6 Sekunden aus dem Stand auf 100 und eine Spitzengeschwindigkeit von 318 km/h.

Für geschärfte Rennstrecken-Performance sollen der intelligente Leichtbau mit Aluminium und Karbon, gezielte Versteifungen im Rohbau, das angepasste Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, die innovative Aerodynamik mit aktiven Elementen sowie das neue Fahrwerk mit aktiver Hinterachslenkung und Uniball-Gelenken sorgen. Die Traktionskontrolle ist in neun Stufen verstellbar, das ESP in drei Schritten. Erstmals gibt es im GT R eine Lenkung für die angetriebene Hinterachse. Das Leergewicht konnte auf 1555 Kilogramm gesenkt werden. Der Power-Benz soll im März 2017 auf den Markt kommen.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben