Italiener steigt auf

Porsche war einer der Vorreiter besonders sportlicher und luxuriöser SUV, Bentley hat nun den Bentayga, Jaguar den F-Pace, und Maserati will nicht tatenlos zusehen. Levante nennt Maserati seinen Beitrag, der auf dem Genfer Autosalon Premiere feierte.

Der Levante zeichnet sich durch einen cW-Wert von 0,31 und eine optimale Gewichtsverteilung von 50:50 aus. Drei Motoren stehen zur Wahl: ein 3,0-Liter-V6-Twinturbo mit 350 oder 430 PS (Levante S) sowie ein Diesel mit ebenfalls sechs Zylindern und drei Litern Hubraum, der 275 PS leistet.

Die beiden Benziner sprinten in 5,2 und 6,0 Sekunden von null auf 100 km/h und ermöglichen Spitzengeschwindigkeiten von 264 und 251 km/h. Die Kraftübertragung erfolgt über eine Achtgang-Automatik. Als Zusatzausstattung sind je nach persönlicher Vorliebe ein Luxury- oder ein Sport-Paket erhältlich. Die Preise für den Maserati Levante dürften bei rund 85’000 Franken beginnen.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.