Meet the Team: Piloten Start-Nr. 192

Der zweite rot-weisse GT 86, den das Toyota Swiss Racing Team beim 24h-Rennen 2014 in der Klasse V3 einsetzt, wird unter anderem von einem 24h-Doppelsieger pilotiert.

Benz_MarkEr ist der Youngster im Pilotenteam der 192, und doch ist Mark Benz (31), der Automobilmechatroniker der Emil Frey AG Zürich keinesfalls unerfahren. Im Gegenteil: Mark gehört zur siegreichen Fahrermannschaft des Toyota Swiss Racing Teams beim Klassengewinn im letztjährigen 24h-Rennen auf der Nordschleife. In diesem Jahr bestritt der auch im Kartsport äusserst erfolgreiche Pilot zur Vorbereitung aufs grosse Rennen in der “Grünen Hölle” rund um die Uhr bereits einen Lauf in der VLN Langstreckenmeisterschaft.

Wueest_ChristianNoch erfolgreicher war bisher Christoph Wüest (51), der bei beiden Klassensiegen des Toyota Swiss Racing Teams in den Jahren 2012 und 2013 im siegreichen GT 86 sass. Der Toyota-Garagist aus Amriswil, ausgebildet als Automechaniker, -diagnostiker und überhaupt in allen zum Autohandwerk gehörigen Jobs, ist topfit und immer in Bewegung. Wenn er mal Zeit hat, schwingt er sich zu Trainingszwecken und aus purem Vergnügen auf sein Rennvelo und strampelt über den San Bernardino ins Tessin. Seine Ausdauer und sein Biss sollen dem GT 86 mit der Start-Nr. 192 ordentlich Schub verleihen.

christoph-loetscherEin Rückkehrer in den Motorsport ist Christoph Lötscher (54), der bereits in den 1980er Jahren als Toyota-Pilot für Bemani am Start war. Der Verkaufsleiter aus dem Seeland war 2014 bereits zweimal in der VLN im GT 86 des Toyota Swiss Racing Teams im Einsatz, nachdem er im Vorjahr im Schweizer Team sein Rennsport-Comeback gegeben hatte.

Luethi_ReneEbenfalls als “Comeback Kid” ist René Lüthi (53) am Start. Der Toyota-Garagist aus Seengen AG war wie Christoph Lötscher schon in früheren Jahren als Rennfahrer in der Schweizer Meisterschaft unterwegs, und wie sein Seeländer Kollege war auch er bei zwei VLN-Läufen auf Anhieb schnell im Toyota GT 86 unterwegs. Das lässt auf ein erfolgreiches Rennen des Wagens mit der Nummer 192 hoffen.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.