Nachfahre des Fleetwood

Im kalifornischen Pebble Beach beim Concours d’Elegance zeigte Cadillac ein neues Konzeptfahrzeug, den Escala Concept. Er setzt ein Statement für den nächsten Schritt der Cadillac-Designsprache und auch für technische Konzepte hinsichtlich der Entwicklung zukünftiger Cadillac-Modelle.

Der Escala wurde als Fahrerauto und elegantes Flaggschiff konzipiert. Die viertürige Limousine verfügt über ein geräumiges Fliessheck. Bei einer Gesamtlänge von 5,34 m, einer Breite von 1,95 m und einer Höhe von 1,46 Metern ist der Wagen um etwa 15 Zentimeter länger als der aktuelle Cadillac CT6. Der Radstand misst 3,28 Meter. Er nutzt einen neuen 4,2-Liter-Twin-Turbo-V8-Motor, der mit Active-Fuel-Management-Technologie einen Vier-Zylinder-Betrieb ermöglicht.

Die Optik im Innenraum bestimmen drei gekrümmte OLED-Bildschirme. Die sehr dünnen Displays vereinen die traditionellen Anzeigen mit dem «Center Stack» zu einer Einheit. Der Fahrer kann Befehle per Tasten, Sprache oder mit Gesten eingeben.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.