Neuauflage der Flunder

Der neu entwickelte Ford GT reiht sich erneut in der Riege der Supersportwagen ein. Er zeigt die Leistungsspitze der Ecoboost-Motorentechnologie, lotet fortschrittliche Aerodynamik-Felder aus und demonstriert mit seiner Kohlefaser-Konstruktion die Möglichkeiten des Karosserie-Leichtbaus. Die Produktion des neuen Ford GT läuft noch in diesem Jahr an, voraussichtlich ab Ende 2016 wird der Supersportwagen dann in ausgewählten Regionen und Märkten angeboten werden.

Ford-GT_2016_06Als Antrieb dient der bisher kraftvollste Ecoboost-Serienbenziner überhaupt: ein 3,5-Liter V6 mit Doppel-Turbolader, der mehr als 600 PS entwickeln soll. Der Mittelmotor treibt die Hinterräder des Zweisitzers an. Seine Kraft überträgt der Twin-Turbo per Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, das nahezu verzögerungsfreie Schaltvorgänge garantiert und dem Fahrer die volle Kontrolle über das Geschehen lässt.

Hinzu kommt eine ausgefeilte Aerodynamik, die sich unter anderem durch einen beweglichen Heckspoiler auszeichnet. Hochaktuelle Materialien und technologische Innovationen unterstützen den Fahrer. So kommt zum Beispiel mit Ford SYNC 3 die jüngste Evolutionsstufe des sprachgesteuerten Konnektivitätssystems der Marke an Bord.

Ford-GT_2016_09 Ford-GT_2016_08 Ford-GT_2016_07 Ford-GT_2016_05 Ford-GT_2016_04

Ford-GT_2016_0fIm Ford GT werden Kohlefaserstrukturen sowohl vorne als auch hinten von Aluminium-Hilfsrahmen geführt. Hierdurch erreicht der Sportwagen ein Leistungsgewicht, das zu den besten seiner Klasse zählt. Auch die Passagiere werden von einer Fahrgast-Sicherheitszelle aus Karbon geschützt.

Das dynamische Design des neuen Ford GT vereint die emotionale Linienführung eines faszinierenden Supersportlers mit herausragender aerodynamischer Effizienz. Der Clou: Der neue Ford GT hat Luftleitelemente, die sich adaptiv auf die Fahrsituation einstellen. Der hierdurch generierte variable Anpressdruck ermöglicht insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten eine extrem hohe Fahrstabilität und kombiniert dies mit einem optimierten Luftwiderstandsbeiwert.

Ford-GT_2016_0e Ford-GT_2016_0d Ford-GT_2016_0c Ford-GT_2016_0b Ford-GT_2016_0a

Dank zahlreicher aktiver Aero-Bauteile wie etwa dem variablen Heckflügel setzt der neue Ford GT auch in Sachen Bremsleistung, Handling und Fahrstabilität Massstäbe. Je nach Fahrsituation und Geschwindigkeit passt er sich sowohl in der Höhe als auch beim Anstellwinkel situativ den Anforderungen an. Auf diese Weise sorgt er für bestmögliche Fahrleistungen und vorbildliche Sicherheit.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.