Noch winterfester

Mit dem neuen Mini Clubman ALL4 variiert BMW-Tochter Mini erneut das Kult-Konzept von Alec Issigonis aus den 60ger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Doch im Gegensatz zum Vorbild kombiniert dieser neue Mini vier statt zwei Türen mit der zweiflügligen Hecktür und fügt dem alten Frontantriebssystem des knapp geschnittenen
Viersitzers aus Issiogonis Zeiten für die jüngste fünfsitzige Mini-Generation ein neu entwickeltes Allradsystem hinzu.

Für den Mini Clubman stellt der Allradantrieb ALL4 mit elektrohydraulischer Regelung, optimiertem Gewicht und gesteigerter Effizienz eine Alternative zum Mini-Frontantrieb dar. Er ermöglicht mit seinem Konstruktionsprinzip ein extrem sportliches Handling: Power-Take-Off Winkelgetriebe an der Vorderachse, zweiteiliger Gelenkwelle zur Kraftübertragung und Hang-On-Lamellenkupplung im Hinterachsgetriebe; abgestimmte
Verteilung des Antriebsmoments zwischen den Vorder- und Hinterrädern sowie der Vernetzung der ALL4-Steuerung mit der Fahrstabilitätsregelung. Natürlich bringt der Allradantrieb bei allen Witterungs- und Strassenverhältnissen bessere Traktion.

Den Mini Clubman ALL4 gibt es in Verbindung mit Motoren der jüngsten Antriebsgeneration mit Mini Twin Power Turbo-Technologie. Der Mini Cooper S Clubman ALL4 mit 2,0 Liter und 192 PS wird mit Sechs-Gang-Schaltgetriebe oder optionalem Acht-Gang Steptronic Getriebe, Mini Cooper SD Clubman ALL4 mit 2,0 Liter mit Vierzylinder-
Dieselmotor 190 PS nur mit Acht-Gang Steptronic angeboten.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.