Ran an den GTI

Nissan hat auf dem Pariser Salon die Sportversion Nismo des Golf-Konkurrenten Pulsar als seriennahe Studie enthüllt. Die Rennsportabteilung der Japaner wendet dabei das bewährte Konzept an.

Nissan-Pulsar_Nismo_Concept_2014_14 Nissan-Pulsar_Nismo_Concept_2014_13 Nissan-Pulsar_Nismo_Concept_2014_11 Nissan-Pulsar_Nismo_Concept_2014_07 Nissan-Pulsar_Nismo_Concept_2014_03 Nissan-Pulsar_Nismo_Concept_2014_0d Nissan-Pulsar_Nismo_Concept_2014_09 Nissan-Pulsar_Nismo_Concept_2014_06 Nissan-Pulsar_Nismo_Concept_2014_05 Nissan-Pulsar_Nismo_Concept_2014_01

Eine anthrazitfarbene Fahrzeuglackierung wird mit roten Zierleisten und Details aufgepeppt. Der vordere Stossfänger ist bulliger gestaltet und mit grosszügigen Lufteinlässen versehen. Hinzu kommt ein Sportfahrwerk mit Tieferlegung und 19-Zoll-Spezialfelgen sowie grossen Bremsscheiben und roten Bremssätteln.

Der hintere Stossfänger im Diffusor-Design umfasst einen zentralen Sportauspuff mit Doppelendrohr, und auch der Nismo-Heckspoiler aus Karbon darf nicht fehlen. Ausgestellte Radhäuser, dickere Schweller und das dunkle Finish vieler Anbauteile runden den sportlichen Auftritt ab. Innen gibt es einen rot unterlegten Drehzahlmesser, Sportsitze in Alcantara, ein Dreispeichen-Sportlenkrad und Alu-Pedale.

Zum Lancierungsdatum der Serienversion sowie ihrer Motorisierung schweigt Nissan sich noch aus, aber hoffen darf man auf den 1,6-Liter-Turbobenziner, der auch den Juke Nismo RS befeuert und dort 218 PS leistet.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.