Rückkehr mit Japan-Genen

Weil Alfa Romeo nicht mehr wollte, sprang Fiat ein: Die Italiener feiern die Wiedergeburt des 124 Spider – auf Basis des Mazda MX-5.

Angetrieben wird der Roadster mit seinem Softtop von einem 1,4-Liter-Turbobenziner, der 140 PS leistet und 240 Newtonmeter Drehmoment liefert. Geplant sind zwei Ausstattungsvarianten. Geboten werden unter anderem ein adaptives Scheinwerfersystem, 7-Zoll-Touchscreen und eine Rückfahrkamera.

In die Kopfstützen eingebaute Lautsprecher sollen auch bei geöffnetem Verdeck für hohen Musikgenuss sorgen. Die Markteinführung des Fiat 124 Spider ist für Sommer 2016 geplant.