Sportlicher Zweitürer

Mercedes-Benz erweitert seine C-Klasse-Familie um das Coupé.

Im Vergleich zum Vorgänger wuchs der Zweitürer bei einem um 8 Zentimeter verlängerten Radstand um 9,5 Zentimeter, in der Breite legt es um 4 Zentimeter zu. Das vergrösserte Fahrzeugvolumen steigert vor allem den Raumkomfort für Fahrer und Beifahrer. Durch seinen höheren Aluminiumanteil ist es zudem leichter.

Für das Coupé stehen zunächst vier Benzinmotoren zur Verfügung, deren Leistungsbandbreite vom 1,6-Liter-Vierzylinder mit 156 PS bis zum 2-Liter-Vierzylinder mit 245 PS reicht. Die beiden Dieselmodelle leisten 170 bzw. 204 PS.

Sportliche Speerspitze ist der Mercedes-AMG C 63 Coupé. Das bislang potenteste C-Klasse-Modell überhaupt hat einen 4,0-Liter-V8-Biturbo unter der Haube, der in den 476 PS (C 63) und 510 PS (C 63 S) lieferbar ist.

Elektronisch geregelte Stossdämpfer, die breitere Spur, grössere Räder und ein Hinterachs-Sperrdifferenzial bringen die Kraft und 650 Newtonmeter bzw. 700 Nm Drehmoment auf die Strasse. Mit dem optionalen «AMG Driver’s Package» sind 290 km/h möglich, ansonsten ist die Höchstgeschwindigkeit auf Tempo 250 begrenzt.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.