VLN8: Karten neu gemischt

Beim achten Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife sind die Fahrer in neuer Verteilung am Start. Zum Einsatz kommen diesmal ein Toyota GT 86 sowie ein Lexus IS F CCS-R, ergänzt durch vier weitere Lexus in verschiedenen Klassen. Im Qualifying lief es bereits vielversprechend.

Thomas Lampert und Manuel Amweg sind beim achten VLN-Lauf mit dem einzigen rot-weissen GT 86 für das Toyota Swiss Racing Team am Start. Ihr Ziel: Den zweiten Platz in der Wertung zum Toyota TMG GT 86 Cup zurückerobern, nachdem der Zug an die Spitze aufgrund des Ausfalls im siebenten Lauf abgefahren ist. Nachdem Lampert das Fahrzeug nach dem Unfall im eigenen Betrieb in Liechtenstein komplett aufarbeiten konnte, sind die beiden Cup-Fahrer schnell unterwegs. Mit einer Zeit von 10:01 qualifizierten sie sich auf Startplatz zwei unter den aktuell fünf Teilnehmern der CUP4-Wertung.

Die beiden Stammfahrer des Toyota Swiss Racing Teams, Christoph Lötscher und Herbie Schmidt wagen diesmal den Aufstieg in den Lexus IS F CCS-R mit der Startnummer 136, den sie sich in der Klasse SP8 mit Theo Kleen teilen. «Leistung und Fahrstabilität des Lexus sind beeindruckend», erklärt Lötscher nach den ersten Runden im freien Training. «Hinzu kommt die Möglichkeit, den Automat per Lenkradpaddel bequem zu schalten», ergänzt Herbie Schmidt. Theo Kleen, der Dritte im Bunde der 136, stellte das Fahrzeug in der Klasse SP8 mit einer Zeit von 9:44 auf den fünften Klassenrang. «Das wird eine neue Erfahrung für mich, mit dem Wagen in der ersten Startgruppe das Rennen in Angriff zu nehmen», erklärt Schmidt, der den Start-Turn fahren wird.

12143257_1048029118563115_6369492993609811922_n

Das ebenfalls orange-schwarze Schwesterauto, die Startnummer 135, wie gewohnt von Ring Racing eingesetzt, holte mit einer Zeit von 9:03 einen dritten Rang im Qualifying. Mit 8:55 war Uwe Kleen im Lexus RC F Concept mit Startnummer 150 Zweitschnellster in der Klasse SP8. Noch schneller fuhr der Lexus RC F GT3 mit der Nummer 54, der sich mit einer von Lorenz Frey erzielten 8:20 auf Rang 3 in der Klasse SPX qualifizierte und von Gesamtrang 17 aus das Rennen in Angriff nehmen wird.

Wie immer Daumen drücken!

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.