Zum Kompaktwagen ausgewachsen

In seiner zehnten Generation spannt sich der vormalige Kleinwagen Civic über einen Radstand von 2,70 Meter auf 4,50 Meter Länge und 1,80 m Breite.

Das Innenraumangebot wächst entsprechend auf Kompaktklassen-Niveau. Zudem gibt es neue Assistenzsysteme und ein neues Infotainmentpaket. Bei der Cockpitgestaltung nehmen sich die Japaner wieder etwas zurück: Statt der bisher gewöhnungsbedürftigen Anordnung in drei Anzeige-Ebenen gibt es nun die digitale Tachoanzeige an zentraler Stelle. Die variabel übersetzte Lenkung soll an die des Vollblut-Sportwagens NSX angelehnt sein.

Die neue Grösse bietet noch mehr Platz für Linien, Sicken, Ecken und Kanten. Der gross dimensionierte Doppel-Heckspoiler wirkt speziell an einem Kompakten wie aus der Zeit gefallen. Positiv hingegen der inzwischen auf den Klassenbestwert gewachsene Kofferraum von 478 Litern.

Motorseitig startet der zehnte Civic mit neuen Turbotriebwerken. Ein 1,0 Liter kleiner Dreizylinder entwickelt 129 PS und bis 200 Nm Drehmoment; der 1,5-Liter-Vierzylinder-VTEC schafft 182 PS und 240 Nm. 6-Gang-Schaltungen sind bei beiden Motorvarianten serienmässig, auf Wunsch liefert Honda ein stufenloses CVT-Getriebe. Wer einen Diesel ordern möchte, muss noch ein Jahr bis zum letzten Quartal 2017 warten.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.