Zurück zur Konvention

Nissan will wieder in der Golf-Klasse mitspielen. Der Crossover Qashqai hat erfolgreich seinen Markt gefunden, aber jetzt soll der Pulsar als direkter Golf-Konkurrent im umkämpften Kompaktsegment einschlagen.

Nissan-Pulsar_2015_02Da hatte Nissan doch jahrelang damit kokettiert, dass der Qashqai als hochbeiniger Crossover der eigentliche Starspieler im Kompaktsegment sei – und die Verkaufszahlen gaben den Japanern recht. Aber mit der fünftürigen Schräghecklimousine Pulsar gibt sich Nissan wieder brav und schwenkt in eine konventionellere Kompaktwagen-Gestaltung ein.

Der letzte Nissan dieser Art war der Almera, doch der Neue erinnert kaum an den bis 2006 gebauten Fünftürer, auch nicht an das Mauerblümchen Tiida von 2008. Viel eher ist sein Design eng an jenes des aktuellen Qashqai und des zeitgleich mit dem Pulsar lancierten neuen Murano angepasst. Schon mit dieser strengen Designangleichung über mehrere Modellfamilien hinweg erinnert Nissan an den VW-Konzern.

Nissan-Pulsar_2015_07Gegenüber dem Klassen-Primus aus Wolfsburg soll der Pulsar vor allem mit umfassender Sicherheits- und Komfort-Ausstattung punkten. Dazu gehören eine Vielzahl an Fahrhilfen mit Notbrems-, Totwinkel- und Spurhalteassistenten sowie Infotainment der neusten Generation.

Für den Antrieb stehen zum Marktstart im Herbst Downsizing-Turbomotoren zur Verfügung. Als Einstiegsbenziner dient ein 1,2-Liter mit 115 PS, bei den Selbstzündern beginnt die Palette bei einem 1,5-Liter mit 110 PS. Ab 2015 soll ein 1,6-Liter-Turbobenziner mit 190 PS folgen.

Innen profitieren die Fahrgäste von einem klassenbesten Radstand von 2,70 m, was für viel Platz im Fond des 4,39 m langen Nissan Pulsar sorgt. Zu den Preisen hat sich Nissan Schweiz noch nicht geäussert. Wollen die Japaner jedoch in der Schweiz Marktchancen haben, sollte der Pulsar unterhalb der Golfpreise pulsieren.

Nissan-Pulsar_2015_09 Nissan-Pulsar_2015_08 Nissan-Pulsar_2015_05 Nissan-Pulsar_2015_04

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.